Ich in 10 Jahren

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Weltweites Computernetzwerk

Das Web ist gross, manchmal klein und immer für ein paar nette Gimmiks gut … über Sari’s Beitrag bin ich auf das folgende „Stöckchen“, „Tag“ oder wie man es nun nennen mag aufmerksam geworden und find die Fragen ganz interessant … daher der Entschluss einfach mal mitzumachen.

Let’s go, in 10 Jahren

wie sieht deine berufliche Situation aus?
Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung … im Moment kann ich diese Frage nicht beantworten.

Wie sieht deine familäre Situation aus?
Ich hoffe Merlin benötigt dann noch keine Gehhilfe, Schnabeltasse oder ähnlich unterstützende, lebensverbessernde Utensilien („duckundwech“) … die Lütte wäre 24 Lenze jung und wahrscheinlich steht sie auf eigenen Beinen d.h. sie käme dann die älteren Herrschaften zu Weihnachten, o.ä. besuchen, wer weiss *lach*. Also zusammengefasst und hoffentlich real: in 10 Jahren lebe ich immer noch mit dem besten Zauberer der Welt zusammen und unsere Lütte besucht uns nicht nur zu den Feiertagen *zwinker*.

Wo wohnst du?
Entweder immer noch in unserem schnuckeligen schwarzen Zuhause mit ohne Garten („jup die Fellnasen sind schuld *zwinker*“) oder der Lottogewinn („natürlich mehr als Zweifuffzich“) folgt in den kommenden 10 Jahren und dann wird sich zeigen wo und welche Behausung in Betracht kommen könnte.

Was machst du am liebsten?
Ausschlafen, das war mein erster spontaner Gedanke … das mache ich heute schon sehr, sehr gerne und als 10 Lenze ältere Schnarchnase würd sich das nicht ändern („hoffe ich“). Den zweiten Gedanken überlasse ich Eurer Phantasie … Selbiger ist sehr privat und daher zensiert *fg*.

Führst du noch deinen Blog?
Wollen würden schon, jedoch habe ich keinen blassen Schimmer wie die technische Entwicklung ausschaut. Vielleicht blogge ich nicht mehr via Rechner sondern nur noch Mobil („was viele ja bereits heutzutage schon machen, mir jedoch ein Graus ist“), vielleicht geht alles per Videoblog („ich glaube das möchte ich nicht„) oder die Gedanken werden per WLan-Chip in einen Blogeintrag übertragen („was für eine Horrorvorstellung“) … hmmm ich mag meinen Büro-/Blogplatz, die 2 grossen Monitore und die Tastatur zum tippeln bzw. das Tablet für die grafischen Sachen, daher muss schon etwas sehr innovativ nützliches daher kommen um mich zu überzeugen („ja, ja ich weiss altmodisch und so, ist mir wurscht, ich mag die klassisch-alte Variante“).

Wer mag soll, darf, kann die Fragen gerne mitnehmen … ich würde mich allerdings freuen wenn Merlin, Sandra, Svenja, Susi sowie Sunny die Fragen beantworten wollen würden („bin neugierig auf Eure Antworten“).

11 Gedanken zu „Ich in 10 Jahren

  1. Wow Ihr seit fix *smile* … lieben Dank für’s mitmachen und den Vergleich in 10 Jahren find ich gut … wäre eine Aufgabe für den Office Manager einen Termin anzulegen *fg*.

  2. bin dem Ruf gefolgt ^^ wenn auch ich denke, dass sich bei mir in 10 Jahren nicht wirklich was ändert. Wir sprechen uns dann noch mal in 10 Jahren zum Abgleich ;-)

  3. Ich habe das Stöckchen nicht mitgenommen, sondern voll vor dem Schädel platziert bekommen.
    Allein schon bei der Frage, natürlich mit ernstem Blick: „Hast du schon deine Aufgabe gesehen?“ hatte ich wohl absolut keine Möglichkeit mehr zu fliehen. ;-)

    Jepp, ich bin nun auch dabei :-)

Kommentare sind geschlossen.